Veranstaltungen

Konzert: "Il re pastore"

Schlösser
Screenshot_2022-09-14_084346
Datum: 23. September 2022 19:00

Veranstaltungsort: Schloss Königshain

Il re pastore | Der im Schäfer verborgene König

Aus der Königlichen Privat-Musikaliensammlung von August III, König von Polen.

Szenen aus der Oper „Il re pastore“ von Johann Adolf Hasse (Warschau, 1762) und Johann Christian Richter (Dresden, 1762). Libretto von Pietro Metastasio.

Erst-Wiederaufführung als Abschlusskonzert des Workshops mit Raphael Alpermann.

Die Oper „Il re pastore“ mit dem berühmten Libretto von Pietro Metastasio wurde erstmals 1751 in Wien vertont. Viele berühmte Komponisten haben danach das schöne Thema aus dem Leben des großen Alexander aufgegriffen und vertont, und über den so tugendhaften Hirten Abdalonymus erzählt, der zum König von Sidone wurde. Die berühmteste aller dieser Vertonungen ist natürlich die des 19-jährigen Mozart aus dem Jahr 1775. Im Jahr 1762 hat sie Johann Adolph Hasse in Warschau – zum Geburtstag August III. des sächsischen Königs von Polen - nochmals komponiert. Doch im selben Jahr im kriegszerstörten Dresden schrieb der völlig unbekannte Hofkapellmeister Johann Christoph Richter die Oper in deutscher Sprache, in einer Übersetzung des Librettos aus der Uraufführung der ersten Fassung der Hasse-Oper in Hubertusburg 1755.

Diese Musik wurde in der Neuzeit nie aufgeführt. In Zusammenarbeit mit Francois Hou in Frankreich, Spezialist für J.A.Hasse, haben wir die Partituren der Oper nach einem Manuskript aus der Musiksammlung August III. in der SLUB Dresden aufbereitet. Eleni Ioannidou transkribierte Johann Richters Partitur aus derselben Quelle. Die Forschungsarbeit wurde vom Fonds für Darstellende Künste gefördert.

Im September trifft sich ein vielversprechendes junges Ensemble und studiert diese Musik unter der Leitung von Raphael Alpermann.

Die Ergebnisse dieser Arbeit werden im Rahmen eines Abends im Schloss Königshain präsentiert.

Der Eintritt ist frei, Spenden willkommen. Wegen der begrenzten Zahl von Plätzen in Königshain ist eine Anmeldung empfehlenswert.

Das Projekt ist Teil des Programms "Landesmusik" und wird von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien aufgrund eines Beschlusses des deutschen Bundestages gefördert.

Academia Ars Augusta

AMINTA Natalia Płonka, Mezzosopran

ELISA Clara Beyer, Sopran

TAMIRIS Kamila Goik, Sopran

AGENORE Alina König Rannenberg, Sopran

ALEXANDER Pedro Matos, Tenor

Barockviolinen: Pouria Kiani, Elias Tulchynski, Daria Skrzypek

Barockbratsche: Dominika Garncarz

Barockcello: Szczepan Dembiński

Cembalo: Justyna Wróblewska

Traverso Flöte: Radosław Orawski, Małgorzata Matuszak

Barockhörner: Tomasz Grochalski, Milena Tobor

Korrepetitorin: Anna Guja (Cembalo)

Vorbereitung: RAPHAEL ALPERMANN

„Sachsens Barock gemeinsam erleben“ ist ein Landmusik-Projekt des Deutschen Musikrates, gefördert von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages.

 

Telefon
E-Mail
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Alle Daten


  • 23. September 2022 19:00