29. April 2024 – 30. März 2025

Die Ausstellung lädt Besucherinnen und Besucher ein, auf 80 Quadratmetern die transformative Phase Sachsens nach 1945 zu erkunden. Im Zentrum unserer Ausstellung stehen die Geschichten der Flüchtlinge und Vertriebenen, die in Schloss Krobnitz ein neues Zuhause fanden. Durch eine kinder- und familiengerechte Aufbereitung der Inhalte, unter anderem mit einer innovativen AR-Anwendung, die die historischen Räumlichkeiten des Schlosses zum Leben erweckt, streben wir danach, jüngeren Generationen den Zugang zu den Themen der Demokratiegeschichte spielerisch zu erleichtern.

Diese Maßnahme wird mitfinanziert durch Steuermittel auf der Grundlage des vom Sächsischen Landtag beschlossenen Haushaltes, im Förderprogramm „Sehnsucht nach Freiheit„.

Schloss Krobnitz
Am Friedenstal 5
02894 Reichenbach/O.L.
OT Krobnitz
auf Karte anzeigen

Telefon: +49 35828 88700
Telefax: +49 35828 884264

Ansprechpartnerin
Katja Haupt
k.haupt@museumsverbund-ol.de