Vortrag zum „Tag der Oberlausitz“

Oberlausitz Wappen 1890
Mittwoch, 21. August 2024
15:00–16:00 Uhr
Schloss Krobnitz

Alles Lausitz oder Niederschlesien oder was? – Entwirrung eines Wirrwarrs

Zum Tag der Oberlausitz referiert Dr. Volker Dudeck in unserem Hause und betrachtet folgende Fragestellungen:

Ist die Oberlausitz ein eigenständiges Land oder eher eine Landschaft wie die Sächsische Schweiz oder das Erzgebirge? Wer sind die Oberlausitzer, zählen nur diejenigen mit dem berühmten „Radl a dr Gurgl“ dazu, und wo verlaufen ihre Grenzen? Oftmals werden die Begriffe „Lausitz“, „Oberlausitz“ und „Niederlausitz“ durcheinandergebracht. Es gibt Unklarheiten darüber, welche Gebiete die beiden Lausitzen genau umfassen, welche historischen Gemeinsamkeiten und Unterschiede sie haben und wie sich ihr Verhältnis zu den Nachbarregionen Schlesien und Böhmen entwickelt hat. Existiert eine niederschlesische Oberlausitz oder gar ein Rest Schlesiens westlich der Neiße? Wo liegen die Ursachen dafür, dass sich diese historische Konfusion sogar in die sächsische Verfassung eingeschlichen hat?

Dr. Volker Dudeck prägte als Historiker und Museumsdirektor von 1990 bis 2006 das kulturelle Erbe Zittaus entscheidend mit. Unter seiner Leitung erlebte die Region bedeutende kulturelle Höhepunkte wie die Ausstellung „Welt – Macht – Geist“ und die Gründung der kulturtouristischen Route „VIA SACRA“. Durch seine Publikationen und Vorträge zur Kulturgeschichte der Oberlausitz setzt er sich unermüdlich für die Region ein. Im Jahr 2007 wurde ihm der Sächsische Verdienstorden verliehen.

Eintritt frei

Schloss Krobnitz
Am Friedenstal 5
02894 Reichenbach/O.L.
OT Krobnitz
Telefon: +49 35828 88700
Telefax: +49 35828 884264